Getriebe schwergänging

Alles rund um das Getriebe. !!!Nur.für.registrierte.Nutzer.!!!
Antworten
Wally
Beiträge: 3
Registriert: 3. Apr 2020, 22:43
Kontaktdaten:

Getriebe schwergänging

Beitrag von Wally »

Hallo,
ich hab ne Imola mit 500er PB Motor. Wurde gerade wieder zu leben erweckt nachdem sie bestimmt 10 Jahre in Teilen rum stand. Ich bin jetzt so 500km damit gefahren.
Von welchem Modell das Getriebe ist weiss ich nicht, aber denke nicht von dem PB Motor. Wenn ich in die Bohrung der Schwungscheibe schau für die Zündungsmarkierungen sind diese axiale ca. 1cm nach hinten versetzt bzw. die Bohrung zu weit vorne gebohrt. Na ja, um das geht es mir aber nicht.

Die Schaltung geht ziemlich schwer, vor allem das Hochschalten von 3 auf 4 und von 4 auf 5. Also wesentlich schwerer als bei meinen großen Guzzis. Kann man das Getriebe "verkanntet " anbauen dass es nicht richtig schaltet ? Es war schon angebaut als ich die Baustelle übernommen hab.
Oder muß ich wohl oder über mal rein schauen ?
Das Gestänge sieht eigentlich gut aus, also nichts auffälliges.


Gruß
Ralph

Markus aus Hbg. bei Ce.
Beiträge: 80
Registriert: 11. Aug 2008, 23:31
Kontaktdaten:

Re: Getriebe schwergänging

Beitrag von Markus aus Hbg. bei Ce. »

Moin Ralph.

Im Zweifelsfall aufmachen. Frisches Öl in richtiger Menge ist drin?
Ich hatte mal die falsche Kombi von Fußschathebel und Übertragungshebel/Hebel am Getriebe (Länge, gibt's verschiedne) - das schaltete sich auch schwer, aber in allen Gängen...mach doch mal Bilder.
Gibt's auffällige Geräusche?
Gruß Markus
Moto Guzzi V75-4V Classic-Sport - Straßen-Racer im Aufbau
Moto Guzzi V75(N)TT(X)
V35I Gespann mit Superelastik
VW T4 Lang-Hoch 1,9mTDI Umbau

audiomick
expert
Beiträge: 754
Registriert: 25. Jun 2013, 18:38
Kontaktdaten:

Re: Getriebe schwergänging

Beitrag von audiomick »

Wally hat geschrieben:
2. Mai 2020, 23:23
... Kann man das Getriebe "verkanntet " anbauen dass es nicht richtig schaltet ? ...
Ich habe noch nicht alles auf dieser Welt gesehen, aber ich behaupte mal nein.

Trennt die Kupplung richtig?

Wally
Beiträge: 3
Registriert: 3. Apr 2020, 22:43
Kontaktdaten:

Re: Getriebe schwergänging

Beitrag von Wally »

Hallo,
jupp die Kupplng trennt sauber.
Frisches Öl hab ich drin, nachdem ich später etwas Molicote dazu gegeben habe war es gefühlt etwas besser.
Im warmen Zustand ist es noch etwas schlechter wie im kalten.

Das es das falsche Gestänge ist kann gut sein. War ein ziemliches Sammelsurium an Teilen die ich hatte. Wenn ich den Ganghebel mit der Hand betätige ist die Rückholfeder auch einiges strammer wie an meiner LeMans. Obwohl der Schaltweg jetzt schon gefühlt recht lange ist. Leerlauf suche ist ein Geduldspiel.
Geräusche machts keine ungewöhnliche. Nicht zu laut beim schalten und auch nicht im Betrieb.

ich hab mal versucht ein Bild vom Gestänge zu machen. Gibt es Mase dafür dass ich es vergleichen könnte ?
Steht die vertikale Stange normal im Winkel zum Rahmenunterzug ?
Danke
Hebel3.jpg
hebel2.jpg
hebel1.jpg
Gruß
Ralph

Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1475
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: Getriebe schwergänging

Beitrag von Martin »

könnte auch eine krumme Schaltgabel oder ein Gebrochener Federring sein.

Was für Öl hast du drin?

80W90?
Wenn ja dann versuche mal das 85W140 das macht es bei warmen Getriebe besser

Wally
Beiträge: 3
Registriert: 3. Apr 2020, 22:43
Kontaktdaten:

Re: Getriebe schwergänging

Beitrag von Wally »

Hallo,

ja ein 80W90 ist jetzt drin.
Ich wollte es eh noch mal wechseln, um sicher zu sein dass der alte Deck raus ist. Dann kommt das 85W140 rein.
Mal schauen ob es dann besser wird.


Gruß
Ralph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste