alternative elektronische Zündung

Neue Produkte haben es schwer.
Deshalb möchte ich hier neu gefundene Produkte , von deren Qualität ich überzeugt bin, vorstellen und durch Testaktionen bekannter machen.

Vorteil für Euch: Sonderpreise und verlängertes Rückgaberecht für die zu testenden Artikel.

Einzige Bedingung in den Genuß dieser Testartikel zu kommen ist, daß Ihr zu vorbestimmten Zeitpunkten Euer Urteil zu dem Artikel abgebt um auch anderen die Entscheidung zu erleichtern.
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

wir haben uns mal wieder nach alternativen Zündanlagen umgeschaut, da die Handelspannen bei den bekannten Anlagen von SilentHektik und Sachse sehr klein sind und wir sie dann über dem empfohlenen VK verkaufen müssen wenn wir sie uns auf Lager legen.

Wir wollen eine Zündanlage die robust, einfach zu montieren und eine Handelsspanne hat, für die man die Anlage auch auf Lager legen kann.
Wir möchten ja schnell auf Kundennachfragen reagieren können.

Im Augenblick testen wir eine programmierbare Anlage.

1. Lieferung ist eingetroffen und das finish sieht gut aus. Den Drag and Drop ersatz für die Motoplat Zündboxen haben wir gestern sofort montiert und funktioniert bestens. Zündkurve noch wie Original.

Die 2. Version ist mit Hallsensoren auf der Nockenwelle. Auch diese werden wir in den nächsten Tagen Testen. Ebenso eine Version mit Pickup auf der Lichtmaschine.

Ich halte Euch auf dem laufenden.

Preise sind auch sehr Interessant (ab 200 Euro für den Motoplat Ersatz die anderen ca. 280 Euro) ohne Zündspulen.
Wir werden dann auch eigene Zündkurven extra für die kleinen Modelle entwickeln.

Nach unseren 1. erfolgreichen Tests werden wir 10 Zündungen als Testversion zu einem vergünstigten Preis (-20%) anbieten.
Die Testkandidaten müssen dann nach 6 Monaten einen Erfahrungsbericht über die Montage und das Fahrverhalten abgeben.

Interesse/Bestellungen können hier oder per Mail abgegeben werden.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

so es ist soweit, ein erster zwischenbericht:

1. Motoplat Zündboxersatz , alte Boxen ausbauen und eine Box mit 2 Steckern anklemmen und losfahren. Plug and drive :-)
  • + Zündkurve wie Original aber auch andere möglich
  • + mit Drehzahlbegrenzer und Standabschaltung.
  • + springt sehr gut an, sehr gute Leistungsentfaltung
  • + Zündvesatz der Pickups kann in der Software ausgeglichen werden.(ist aber nicht nötig)
2. Zündanlage zur Montage auf der Nockenwelle
  • + sehr Einfache schnelle Montage (Unterbrecherplatte und Fliehkraftversteller raus und neue Platte und Rotor montieren
  • + Einstellung auch ohne Zündlichtpistole möglich durch LED's
  • + nach dem Erstellen der Verkabelung (wird gegen aufpreis auch von uns erstellt) ist die Anlage Einsatzbereit
  • + springt sehr gut und schnell an (schneller als SH Zündung)
  • + runder gleichmäßiger Leerlauf und gute Leistungsentfaltung (bisher nur Serienkurve getestet)
  • + subjektiv kein Unterschied der Leistungsentfaltung zur SH Zündanlage (demnächst gehe ich auf den Leistungsprüfstand, In meiner TT sind im Augenblick die neue Anlage auf der NW und die SH Anlage auf der KW montiert so daß ich mit einem Griff umstecken kann und die beiden Anlagen Objektiv vergleichen kann)
  • - auch bei dieser Anlage kann es vor kommen, daß die Pickups auf der Platte einen Versatz haben, dieser kann in der Software ausgeglichen werden. Auf den Leistungsprüfstand gehe ich absichtlich ohne korrektur um zu sehen wie der Einfluß ist. (Krümmertemperatur ist trotz versatz gleich)
Der 1. Eindruck der Anlage ist sehr gut. Limadeckel paßt weiterhin ohne Distanzscheiben und die schnelle Montage für Jedermann sind auf der + Seite zu verbuchen, der Zündversatz ist da denke ich zu verschmerzen.

Demnächst mehr.
Markus aus Hbg. bei Ce.
expert
Beiträge: 130
Registriert: 11. Aug 2008, 23:31
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Markus aus Hbg. bei Ce. »

Das klingt gut, ich bin gespannt! 8-)
Moto Guzzi 850Le Mans
Moto Guzzi V75 4V NT(T)X Wüstenschiff
Moto Guzzi V35I Gespann mit Lario Motor, Kickstarter und Superelastik
audiomick
expert
Beiträge: 895
Registriert: 25. Jun 2013, 18:38
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von audiomick »

Martin hat geschrieben: 7. Mai 2022, 19:40...In meiner TT sind im Augenblick die neue Anlage auf der NW und die SH Anlage auf der KW montiert so daß ich mit einem Griff umstecken kann und die beiden Anlagen Objektiv vergleichen kann...
Auf dem Bericht bin ich sehr gespannt. :)
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

habe mir gestern ein GPS tool auf dem Handy installiert um den durchzug im 4. Gang zu testen
Bin mal gespannt ob da unterschiede der Zündanlagen/Zündkurven zu sehen sind.
Rum...
Beiträge: 58
Registriert: 15. Jul 2021, 20:09
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Rum... »

Moin,
klingt ja wirklich Interessant. Schade hätte ein Jahr eher da sein müssen. Da wäre mir eventuell voriges Jahr viel Arbeit und Sucherei erspart geblieben.
Klaas
Beiträge: 18
Registriert: 29. Mai 2020, 17:11
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Klaas »

Hallo Martin
habe Interesse an dem Motoplat Ersatz als Testfahrer.

Wie du dich vielleicht erinnerst, fahre ich rechts mit 4Grad zuviel Früh- und links 4 Grad zuviel Spätzündung herum.

Melde dich.
Danke& Grüße Klaas
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

heute einen kleinen Test mit dem Motoplatersatz gemacht.
Serienmäßig mit Motoplatboxen war die Zündung bei Leerlaufdrehzahl rechts 10° und links 0° also 10° Versatz.
Nach einbau der Motoplatersatzbox waren beide seiden auf 10° Vorzündung wie auch eingestellt
--> versatz kam durch Unterschiedliche Boxen oder Toleranzen der Boxen.

Maschine springt erheblich besser an mit der neuen Box :-)
Mainzer
expert
Beiträge: 108
Registriert: 3. Mai 2018, 21:06
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Mainzer »

Sehr interessant, ich hatte mir damals für die V50 eine eigene elektronische Zündung gebaut. Die Frühverstellung hab ich aber weiterhin den Fliehkraftversteller machen lassen.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Benutzeravatar
JohnP
Beiträge: 6
Registriert: 30. Mär 2021, 15:27
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von JohnP »

Hallo Martin,

vielen Dank für das nette Telefonat gestern.
ich würde mich auch als Tester zur Verfügung stellen, wenn du die Zündung in absehbarer Zeit bekommst.

Vielen Dank schon einmal für deine Bemühungen

Gruß
Norbert Pötschl
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

ende nächster Woche sollen die ersten Anlagen die ich zum testen anbiete ankommen.
Benutzeravatar
JohnP
Beiträge: 6
Registriert: 30. Mär 2021, 15:27
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von JohnP »

Hallo Forum,

hier mal meine ersten Erfahrungen vom Einbau der neuen Zündbox incl. Pickup SPARKER TCIP4.
Da ich bei meiner V65 mit der alten Motoplat Zündung keine Signale mehr messen konnte, war ich auf der Suche nach vernünftigem Ersatz.
Wenn die Silent Hektik nicht gar so teuer wäre, zum momentanen Zeitpunkt hätte ich eine bestellt.
Auch die Dynatec hatte ich im Auge, auch weil die hier bei mir in Nürnberg sitzen.
Aber anscheinend rauchen die gerne mal ab und zusätzlich hätte ich wieder eine mechanische Zündverstellung benötigt.
Nach etwas Suche war ich sogar bei der neuen Anlage von Martin gelandet aber da hat mich die Sprachbarriere etwas abgeschreckt.
Als die Info kam, das die Zündung lieferbar ist, habe ich gleich bestellt. Und bin vermutlich einer der ersten die das Teil einbauen.
Der Postbote brachte das Ding Freitag früh und da mir Martin die Anleitung vorabzukommen ließ, konnte ich mich schon mal vorab einlesen, Top.
Das Ding ausgepackt: Macht alles einen sehr wertigen Eindruck. Stecker vorkonfektioniert, die Box sauber vergossen und alle Montage Utensilien sind mit dabei.
Kabelliste gecheckt und erstmal kein violettes Kabel für den Minuspol gefunden. Nach etwas Suche doch draufgekommen das neben dem roten Zündplus das Kabel nicht schwarz, sondern „Violet“ ist. Anscheinend besteht da bei mir eine kleine Farbschwäche. :D

Habe mich in der Anleitung noch gewundert, warum man den Rotor bitte mit Klarlack lackieren soll.
Als ich ausgepackt hatte war mir klar warum. Da haben die Kollegen nen Automatenstahl ohne Chromanteil verwendet. Das heißt, der setzt Flugrost an. Also Dank Homeoffice schnell mit etwas Schmirgelleinen saubergemacht und dann flink lackiert. Übrigens das Ding ist so massiv der geht in diesem Leben nicht mehr kaputt.

Zeit für ein Leberkäsbrötchen.

Am Nachmittag um 15:00 habe ich mit der Montage angefangen. Platine mit den Hallgebern passt ohne Nacharbeit in die Aufnahme. Bei der Anleitung habe ich etwas gestutzt wie der Rotor zu montieren ist, aber das geht sowieso nur in einer Position. Das Ding muss passend in den vorhandenen Kurbelwellenmitnehmer eingeschoben werden. (War ja vorher mit dem Motoplat Finger schon genauso).
Die Steuerbox mit dem beiliegenden Kreppband an die Position meiner alten 2 CDI`‘s montiert.
Ich habe mir da sowieso ein Alublech gebogen damit war die Montage kein Problem. Wer noch original unterwegs ist, muss sich wahrscheinlich Gedanken machen, wo (wie) er das Steuergerät platziert.

Anschließend noch flink das vorkonfektionierte Kabel an meine bestehenden Stecker und Längen angepasst. Da ich meinen Kabelbaum sowieso neu gemacht habe war das crimpen der Stecker kein Problem.
In Summe habe ich ca. 2h benötigt. Wobei ich immer alles 2x kontrolliere, ob alles in Ordnung ist.
Wer da versiert ist, schafft es wahrscheinlich auch in einer Stunde.

Nun noch den Tank montiert und dann mal versucht, ob das Möped anspringt.
( Ich habe die Guzzi als Resto Objekt gekauft ohne das sie lief und das letzte Mal war sie in 2008 zugelassen).

Ich freue mich heute immer noch wie ein Schnitzel: Das Ding hat zweimal gedreht und lief sofort mit vernünftigem Klang. Das ist ja mal geil, Ich liebe es, wenn was aufs erste Mal funktioniert.

Next Steps sind noch abblitzen synchronisieren und dann Tüv. Ich melde mich dann noch einmal, wie es sich anfühlt. Kann aber zwei Wochen dauern.

Bis dahin viel Spaß euch & drive safe
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

Habe mich in der Anleitung noch gewundert, warum man den Rotor bitte mit Klarlack lackieren soll.
ich bin gerade dabei verschiedene Beschichtungen zu testen. Ziel ist, daß die fertige Anlage mit rostgeschütztem Rotor kommt (vermutlich KTL beschichtet oder brüniert)
Bei den Testanlagen ist er leider noch blank.
holger999
Beiträge: 64
Registriert: 5. Mai 2021, 07:54
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von holger999 »

Moin,

Danke an JohnP für die nette und ausführliche Beschreibung.

Wenn möglich, noch 2,3 Foto`s beifügen...
z.B. Dein Aluhalteblech...

und es ist perfekt.

Gruß
Holger
Benutzeravatar
Martin
Site Admin
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Dez 2005, 18:33
Kontaktdaten:

Re: alternative elektronische Zündung

Beitrag von Martin »

Bilder und Beschreibung der Anlage findet ihr hier:
https://guzziepiushop.de/catalogsearch/ ... &q=sparker

Es sind noch 2 Testanlagen verfügbar
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste